wilde perspektiven

wilde perspektiven

Sonntag, 1. April 2018

Bild zu verkaufen

Moin zusammen,

heute gibt es hier etwas ganz Ungewöhnliches zu sehen.

Ich möchte ein Bild verkaufen, das ich natürlich auch selbst gemalt habe. Es zeigt meinen Lieblingsvogel, den geilen und großartigen Raubwürger.

Das Bild stammt aus dem Jahr 2007 und entstand in Bramsche (Landkreis Osnabrück), wo ich seinerzeit auch gewohnt habe. Als Vorlage diente eines meiner zahllosen Raubwürger-Fotos. Und zwar das Bild von einem Vogel, der damals auf dem Flugplatz Achmer überwinterte.

Das Gemälde ist einzigartig und sehr dekorativ! Bei mir, also hier in Emden, hängt es seit Jahren an einer dunkelgrauen raufasertapetigen Wand über meinem Schreibtisch. Jeder, der es bereits live gesehen hat, hat sich mit Lob nicht zurückhalten können, auch wenn es mir immer unangenehm gewesen ist. 

Das Bild ist nicht vergleichbar mit dieser bescheuerten Massenware, wie man sie bei IKEA für wenig, aber immer noch viel zu viel Geld erstehen kann.  

Und so sieht es aus (Ausschnitt):





for sale

Wie bereits geschrieben, das hier ist nur ein Ausschnitt.

Tatsächlich hat dieser echte Sudendey (Acryl auf Leinwand) etwa folgende Maße: 60 cm (Breite) x 80 cm.

Ich kann ihn mir sehr gut in einer schicken Wohnung vorstellen, so über dem Wohnzimmer-Sofa und bei schummrigem Licht. Ich meine, wer ist schon so originell und hat einen Raubwürger an der Wand? Das Bild macht tausendmal mehr her als so ein armseliger röhrender Hirsch, wie ihn wahrscheinlich auch heute noch der eine oder andere Bürger dieses Landes im Wohnzimmer hängen hat.

Ihr natürlich nicht. Ich weiß, ihr habt Geschmack!

Zwar sieht man aus der Nähe den etwas dilettantischen Stil, aber sobald man sich nur wenige Meter vom Bild entfernt, schaut der Raubwürger täuschend echt aus. Fast rechnet man mit seinem plötzlichen Abflug! Und überhaupt: Zu gut darf man schließlich auch nicht malen, sonst könnte man sich ja gleich ein Foto an die Wand hängen.

Für schlappe 800 Euro (Versandkosten übernehme ich) ist der Würger zu haben. Das ist natürlich nur so ein Richtwert, also ich bin jemand, der mit sich reden lässt, also ihr könnt auch deutlich mehr bezahlen und so weiter. 

Weniger? 

No way.

Und nein, ich bin nicht in die Armut abgerutscht. Ich möchte einfach nur ein einziges Mal erleben, wie es ist, ein selbstgemaltes Bild zu einem angemessenen Preis unter die Leute zu bringen.

Ich freue mich auf den ersten Interessenten.

Der frühe Raubwürger fängt die Maus!